Lärmkartierung

Das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) ist in Hessen für die Kartierung des Umgebungslärms nach der EU-Umgebungslärmrichtlinie zuständig. Diese Aufgabe beinhaltet die Lärmkartierung entlang der Hauptverkehrsstraßen außerhalb von Ballungsräumen und die Lärmkartierung der wesentlichen Lärmquellen innerhalb von Ballungsräumen sowie die Lärmkartierung des Großflughafens Frankfurt am Main.

Nach den beiden ersten Kartierungen in den Jahren 2007 und 2012 wurden vom HLNUG im August 2017 die Ergebnisse der Umgebungslärmkartierung 2017 vorgelegt.

Die Berechnungen des Umgebungslärms werden nach den vorläufigen Berechnungsmethoden für den Umgebungslärm durchgeführt.

Für die Bewertung der Belastung durch Umgebungslärm sind zwei Lärmindizes zu Grunde zu legen:

- Tagespegel LDEN (Day, Evening, Night): 0 - 24 Uhr

- Nachtpegel LNight: 22 - 6 Uhr.

Es wird auf das für die Schallemission ausschlaggebende und hinsichtlich der Witterungsbedingungen durchschnittliche Kalenderjahr abgestellt. 2017 wurden zunächst für die 3. Runde der Lärmaktionsplanung die Hauptverkehrsstraßen mit einer durchschnittlichen täglichen Verkehrsstärke (DTV-Wert) von über 8.200 Kfz/Tag sowie in Ballungsräumen mit einem DTV-Wert von über 3.000 Kfz/Tag einschließlich der Stadtbahnen sowie des Lärms, der von sogenannten Industrie-Emissionsanlagen emittiert wird, kartiert.

Derzeit werden im HLNUG weitere Lärmkartierungen unter Berücksichtigung aller verfügbaren Straßeninformationen durchgeführt. D. h. auch für die bei der EU-Kartierung nicht kartierten Straßen mit DTV-Werten kleiner 8.200 Kfz pro 24 Stunden werden Lärmbelastungen berechnet (PLUS-Kartierung).

Allgemeine Informationen zur Umgebungslärmkartierung sowie Angaben zu den Belastetenstatistiken finden Sie auf den Internetseiten des HLNUG unter https://www.hlnug.de/?id=9073

Die vollständigen Ergebnisse sowie eine detailliertere Darstellung der Lärmkartierung finden Sie im Lärmviewer Hessen des HLNUG unter http://laerm.hessen.de

Für Fragen zur Umgebungslärmkartierung stehen Ihnen im

Hessischen Landesamt
für Naturschutz, Umwelt und Geologie
Dezernat "Lärm, Erschütterungen,
Elektromagnetische Felder"
Rheingaustraße 186
65203 Wiesbaden
Herr Norbert van der Pütten, (Telefon 0611 6939-201) und Frau Katja Hammer (Telefon 611 6939-229)als Ansprechpartner zur Verfügung.
Anfragen per E-Mail richten Sie bitte an umgebungslaerm@hlnug.hessen.de